LACOSTE Lerond Sneakers Low are equipped with the brand-typical logo embroidery on a decorative textile strip. The flexible outsole is profiled and slip-resistant. These sneakers from Lacoste are an absolute must. In the color white they adapt to every outfit.

Detail pictures of the sneakers

The shoes are available on amazon for around 60 euros.


Lacoste Lerond 119 3 CMA – Unboxing & Try On

The shoes are available on amazon. Discover more Lacoste Sneakers. Check out our YouTube channel. Like, Comment, Subscribe – Thank you for your support! Thanks for watching. Thumbs up and leave a comment!

Ist Deine Casio ein Original oder Fake? Das lässt sich ganz leicht mit dem Casio Authenticity Check überprüfen. Diese Funktion besitzen nicht nur die Casio Uhren, sondern fast alle Produkte aus dem Hause Casio – also Beispielweise auch die Taschenrechner.

Die Anleitung zum Casio Authenticity Check ist denkbar simpel: Halte dazu einfach 3 Sekunden den Knopf unten-rechts gedrückt. Dann sollte das Wort „CASIo“ erscheinen. Das war’s schon! Übrigens: Der Authenticity Check funktioniert im Backlight-Modus der Uhr.  Wir haben diesen kleinen Kniff mal in einem Video festgehalten – auch abrufbar auf unserem YouTube-Channel. Gerne abonnieren & viele weitere schöne Casio Armbanduhren entdecken.

Casio Authenticity Check im Video

➤ Das schöne Casio-Exemplar im Video ist eine A168WEGB-1BEF aus der Casio Collection.

In Zeiten einer äußerst hitzig-geführten Klima-Debatte, haben dieses Jahr vereinzelte Supermärkte ihr Feuerwerkssortiment gestrichen. Wie immer geht es um CO2-Emissionen, Feinstaubbelastung und den Tierschutz. Während ein Edeka-Händler in Norddeutschland dazu besonders viel Zuspruch von aufmerksamen Tierliebhabern & Böllerverbot-Befürwortern bekam, wird der Discounter LIDL größtenteils gefeiert, dass Feuerwerk weiterhin im Programm bleibt.

Während einige wenige Supermärkte und Baumärkte aus dem Feuerwerksverkauf aussteigen, steigen andere ein: Nun verkaufen auch Möbelhändler plötzlich Raketen, Fontänen und Böller. Auf der Facebooksseite von LIDL ergibt sich in den Kommentaren aktuell ein interessantes Szenario. Zum einem, wie emotional diese Debatte geführt wird – zum anderen, wie viel Zustimmung der Discounter von seinen Kunden erhält, weiterhin seinen Raketensets und Co. anzubieten.

„Hab mich reichlich mit Feuerwerk eingedeckt! #jetzterstrecht“

Viele der Schreiber loben den Discounter für ihr diesjähriges Sortiment in höchsten Tönen. Andere äußern Ihr Unverständnis zu der aktuellen Diskussion – wieder andere User berichten von Ihrem Unmut, dass es ein regelrechter Verbotswahn in Deutschland herrsche.

„Super Auswahl unsere Kinder freuen sich schon drauf 😊“

„Super Angebot wie immer! Je mehr gewisse Leute einem den Spaß am Feuerwerk nehmen wollen, umso mehr wird gekauft!“

„Ich hab ordentlich Kohle an der Kasse gelassen und statt der großen Batterien viele kleinere gekauft. Möge es morgen krachen und donnern und die moralinsauren Tugendwächter, Heulsusen, Mimimi’s und Gretaner in die Flucht schlagen :-p“

„Was wäre Silvester ohne Feuerwerk 🙄 1 mal im Jahr – meine Güte, ich versteh diese Menschen nicht! Dieses Jahr hab ich extra doppelt gekauft!

„Und da sind sie wieder…..die Leute die denken über das Geld der anderen zu bestimmen 😂😂😂 und sich anmaßen zu bestimmen was unnötig ist 😂…. wäre genau so als würde ich einem Übergewichtigen sagen dass er/sie unnötig Geld für das Essen ausgibt 🎉 in diesem Sinne; einen guten Rutsch 🎆🎇🎊🎉“

„Langsam kann ich dieses „man hätte es Spenden können satt“ die Leute gehen für sich arbeiten und nicht für andere, lasst sie mit ihrem Geld machen was sie wollen 🙄“

„Ich war natürlich Samstag schon los, danke LIDL!“

„Vor ein paar Jahren nie ein Thema und auf einmal gibt es haufenweise Anti-Feuerwerkler :D“

„Sehr gute Auswahl dieses Jahr bei euch 👍“

„An alle Nicht-Gestörten – Wünsche Euch einen super Rutsch ins neue Jahr. Macht Party, habt massenhaft Spaß, lasst es krachen das die Wände wackeln!

„Guten Rutsch. Wir haben uns für 150euro eingedeckt und lassen es morgen krachen😁💪🍾🥂🎉🧨🎇🎆“

„Geil habe 8 Packungen geholt extra für die jamerlappen 🤣🤣🤣“

„Im Gedenken an Greta werde ich genüsslich mein Feuerwerk für meine Kinder abbrennen.“

Auch wenn Kommentare wie diese, momentan die relevantesten Beiträge unter dem LIDL Facebook-Post darstellen, mischen auch die Befürworter eines strikten Feuerwerksverbots hier mit. So schreibt ein Nutzer: „KEINE RAKETEN ODER KRACHER Tiere schützen“. Ein anderer ergänzt „Und wehe es wird ab Freitag wieder wegen Armut gejammert…“. Eine weitere junge Dame (deren Profilbild die Worte „Glöckner muss weg“ zieren) fügt hinzu “ (…) zum letzten Mal eine Lidl-Filiale betreten habe! 🤪 Keine Lust, mit der spaßenthemmten Dumpfbacken-Zunft in einer (Kassen-)Reihe anzustehen🤮“

Stöbere selber in den Kommentaren und nehme teil – hier geht es zu Facebook-Seite von LIDL!

Spätestens jetzt, wo sich das Wetter von seiner besseren Seite zeigt und uns die Frühlingsmonate mit verlängerten Wochenenden beglücken, schmieden wir endlich wieder Reisepläne. Egal, ob ein Kurztrip nach Berlin oder ein lang ersehnte Sommerurlaub auf Santorin – Hauptsache raus aus dem Alltag und rein ins Vergnügen. Nur eins trübt die Vorfreude mitunter ein wenig: die Wartezeiten.

Manchmal kann uns diese nämlich auf eine ganz schöne Geduldsprobe stellen. Damit die Zeit im Zug, als Beifahrer oder am Gate aber im Handumdrehen vergeht, stellen wir euch heute vier Apps vor, die garantiert für Spaß und Unterhaltung sorgen.

Ordnung ist das halbe Leben

Zugegeben, im Urlaub will man sich von To-Do-Listen und allem, was ansatzweise nach Struktur und Verpflichtung aussieht, verabschieden. Ordnungsfans, die aber sowohl im Alltag als auch in der Freizeit gerne den Überblick behalten und Prioritäten setzen, finden mit Trello die perfekte App.

  • Hier lässt sich wirklich alles organisieren: Gartenfeste, Städtetrips, Deadlines, Meal Planning – you name it. Das Beste an Trello ist, dass man im Team an den Projekten und Ideen arbeiten kann. So kann also jedes Gruppenmitglied eintragen, was es z. B. im Urlaub auf Lanzarote gerne erleben will.

Spiel, Spaß und Nervenkitzel

Mittlerweile boomt der Playstore vor lauter Spiele-Apps; die Masse kann uns aber auch schnell überfordern. Wer die besten Spielemöglichkeiten auf einer einzigen Plattform einsehen will und gleichzeitig auch Herausforderung und Spannung sucht, für den empfiehlt sich die App von Mr Green.

  • Bekannt ist den User wohl vor allem die Website des schwedischen Online Casino-Anbieters, doch gerade für unterwegs lohnt sich auch ein Blick auf die mobile Version. Hier sind Optionen wie Roulette, Spielautomaten, E-Sports oder Live-Casino rund um die verfügbar und sogar für Anfänger geeignet.

Es gibt was auf die Ohren

Wenn ein Handgepäck ausreichen muss, will man nicht unbedingt noch einen dicken Wälzer in die Ferien mitnehmen. Gleichzeitig will man aber auch nicht auf den Lesestoff verzichten. Eine tolle Alternative zu E-Books ist die App Audible, mit der man ganz einfach Zugriff auf Tausende von Hörbüchern und Podcasts hat.

  • Vorteil dieser digitalen Bibliothek ist die große Auswahl an unterschiedlichen Kategorien (u. a. Thriller, Englische Hörbücher und Sachbücher) und nützlichen Funktionen wie beispielsweise den Schlafmodus, mit dem der Wiedergabe-Stopp automatisch festgelegt werden kann.

Kurz mal abschalten

Wer kennt es nicht: Im Kalender steht zwar dick und fett Urlaub, aber so ganz stressfrei sind die letzten Tage – oder selbst Stunden – vor der lang ersehnten Auszeit nicht. Spätestens in dem Moment, in dem man die Kontrolle abgibt und nur noch warten kann, sollte sich aber der Kopf entspannen. Headspace ist eine gute Möglichkeit, um zu entspannen und sich ein paar Minuten ganz für sich selbst zu nehmen (das gilt natürlich auch für den Alltag!).

Die Meditations-App hat sich Achtsamkeit und Entspannung zum Ziel gesetzt und bietet den Nutzern eine riesige Auswahl an kurzen oder längeren Meditationen, die zusätzlich mit Musik oder Anleitungen hinterlegt sind. Wir hoffen natürlich, dass ihr auf euren Reisen nicht unnötig warten und schnell ins Abenteuer hüpfen könnt. Aber wenn es doch zu der ein oder anderen Wartezeit kommt, werden wuch diese vier Apps mit Sicherheit die Zeit versüßen!

Ist mein Stone Island Pulli echt? Ob Fake oder Original lässt sich sehr häufig an der Qualität des abnehmbaren Stone Island Badge erkennen.

Beim echten Kompass-Badge ist der Kreis zum Beispiel perfekt rund – das können die meisten Fakes nicht von sich behaupten. Hier sind meist leichte Abweichungen im Zirkel zu erkennen. Des weiteren sind Fake-Patches im Umlauf, die einfach zu sauber sind und deren Typographie (Schriftart und Abstand) leicht vom Original abweicht. Auch hier ist Vorsicht geboten!

Stone Island Orginal Badge aus 2019

Hier mal eine Detailaufnahme eines authentischen Kompass-Badge aus dem Hause Stone Island:

Typischer Stone Island Badge in der Frontansicht

Die Rückseite des Patches

Die Rückseite des Stone Island Patches

Original Stone Island Pullover & Verpackung

Bei den echten Stone Island Produkten ist übrigens immer QR-Code dabei mit dem sich die Echtheit prüfen lässt. Bei eBay-Käufen ist große Vorsicht geboten – besonders wenn sie als gebraucht aber wie neu deklariert sind. Hier mal ein Unboxing eines Stone Island Sweaters mit vielen kleinen Details: Von der Verpackung, über den typischen Badge bis zu Schnitt und Knöpfen!

➤ Stone Island Pullis gibts auch bei Amazon!
➤ Abonniert unseren Youtube Channel.

Wenn man frischen Nachwuchs in die Familie bringt, dann kann so einiges drunter und drüber gehen. Allerdings sollte sich stets dessen bewusst sein, dass bei Babys bereits kleinste Änderungen im sonst gewohnten Verhalten auf mitunter schwere Gesundheitliche Ursachen hindeuten können. Aufgrund dessen sollte man den eigenen Nachwuchs unter stetiger Kontrolle halten, was im Alltag jedoch nicht in jeder Situation zu bewerkstelligen ist. Hier kann man auf technische Entwicklungen zurückgreifen, wie beispielsweise das Babyphone.

5 ideale Babyphones mit Kamera und Monitor

Selbiges wird bereits seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich dazu eingesetzt, um auch aus anderen Räumlichkeiten heraus stets hören zu können, was das Baby gerade macht und ob es versucht, auf sich aufmerksam zu machen. Mittlerweile sind allerdings auch hier die technischen Innovationen der Neuzeit nicht spurlos vorübergegangen, so erobern Babyphones mit Kamera und Monitor den Markt, wie die nachfolgenden Produkte und Zeilen zeigen:

Unsere Top 5 setzt aus eigenen Erfahrungen zusammen. Stiftung Warentest hat vor kurzem erst aktuelle Modelle getestet – mit und ohne Videobild. Am Besten abgeschnitten hat dabei das Philips Avent Produktnämlich Philips SCD630/26. Ebenfalls unsere Nummer Eins, wenn auch nicht gerade das günstigste Modell.

Den technischen Fortschritt der nutzen

Neben einer beeindruckenden Klangqualität kann die verantwortungsvolle Mutter heutzutage auch auf eine zusätzliche Bildübertragung zurückgreifen, wobei das Babyphone mit Kamera selbstverständlich entsprechend ausgerichtet werden muss, um den Nachwuchs stets im Blickfeld wissen zu können. Aufgrund dessen kann selbst bei Kindern zeitnah reagiert werden, wenn diese nicht direkt bei jeder Situation zum Schreien neigen. Wer nun befürchtet, dass diese Vielzahl an technischen Features schlichtweg überfordert, irrt gewaltig. Die in diesem Bereich renommierten Hersteller haben bei der Entwicklung ihrer Geräte gesondert darauf geachtet, dass selbst technisch weniger versierte Personen die Babyphone problemlos und mit wenigen Handgriffen bedienen können. Gerade im Notfall wäre eine zu komplizierte Handhabung mehr als nur hinderlich.

Dank eines solchen Gerätes muss nicht jede Sekunde am Bettchen der Kleinen gewacht werden. Vielmehr kann man sich auch nach einer langen Zeit voller Stress einen Abend vor dem Fernseher gönnen, ohne den Nachwuchs aus den Augen zu verlieren. Weshalb es so wichtig ist, trotz alledem zu jedem Zeitpunkt einsehen zu können, was das Baby gerade macht, erklärt der nachfolgende Abschnitt.

Warnsignale frühzeitig durch Babyphones erkennen

Jedes Jahr versterben Kleinkinder, weil sie sich versehentlich in zu große Kuscheltiere oder in Decken ersticken. Wer hier nicht wirklich jede Sekunde am Bettchen der Kleinen wacht, muss sich dieser Gefahr bewusst sein. Aber auch bei Schmerzen der Kleinsten der Familie sollte aufgehorcht werden, um Schlimmeres zu vermeiden. Daher ist es besonders wichtig, stets im Blick zu haben, in welcher Situation sich das Baby gegenwärtig befindet. Auch das zeitnahe Handeln ist laut den Aussagen von Fachärzten und Experten auf diesem Gebiet von besonderer Wichtigkeit, um das Wohl des Kindes zu bewahren. Mit einem solchen Gerät kann man sich als Mutter selbst ein Stück weit Stress von den Schultern nehmen, ohne das Kind aus den Augen zu verlieren.

Viele Menschen mit Sehschwäche haben die Wahl zwischen einer Brille und dem Tragen von Kontaktlinsen. Wenn sie sich für Kontaktlinsen entscheiden, können sie entweder Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreslinsen tragen. Daneben gibt es außerdem im Handel noch spezielle Kontaktlinsen, die gefärbt sind oder für Patienten mit Stabsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung konzipiert sind. Abgesehen davon werden auch multifokale Linsen angeboten, die sowohl Weit- als auch Kurzsichtigkeit korrigieren können, was häufig im Alter vorkommt.

Zum Glück für viele Betroffene gibt es seit rund 35 Jahren eine kommerziell präsente Alternative zur Brille, die sogenannte „Kontaktlinse“. Kontaktlinsen sind runde Haftschalen mit einem Durchmesser von 8 bis 16 mm, die vor die Hornhaut des Auges gesetzt werden. Sie liegen dabei auf dem feinen Tränenfilm des Auges und ermöglichen im Gegensatz zur Brille ein völlig uneingeschränktes Sehfeld. Und es kommt noch besser: Kontaktlinsen sind für Außenstehende quasi unsichtbar und lassen das Erscheinungsbild des Gesichtes unverändert. Kontaktlinsen (häufig auch „Haftschalen“ genannt) sind heutzutage in harter oder weicher Ausführung erhältlich. Grob gilt: je härter die Haftschalen, umso geringer der Tragekomfort. Dementsprechend beherrschen die weichen Linsen das Produktportfolio der Hersteller und werden in immer neuen Varianten weiterentwickelt.

Tragedauer von Kontaktlinsen ist das entscheidende Kriterium

Ein wichtiges Kauf- und Komfort-Kriterium ist die Tragedauer. Mit fortschreitender Nutzungsdauer eines Linsenpaares erhöht sich die Gefahr von Nebenwirkungen. Langes Tragen bedeutet auch häufiges, meist tägliches Einsetzen und Herausnehmen – und viele Möglichkeiten zum Schmutz- und Bakterieneintrag auf der Linsenoberfläche. Welche Tragedauer letztendlich tatsächlich sinnvoll ist, entscheidet der Linsenträger idealerweise in Abstimmung mit dem Augenarzt oder Optiker.

Kontaktlinsen einsetzen täglich oder monatlich

Die Hersteller augenoptischer Produkte bieten Kontaktlinsen mittlerweile in großer Materialvielfalt und mit unterschiedlichen Tragezeiten an, z.B. als Tageslinsen, 14-Tageslinsen, Monatslinsen oder Jahreslinsen. Mit Zunahme der möglichen Tragedauer steigt auch der Preis für diese Produkte.

Kontaktlinsen fallen in der Regel in bestimmte Kategorien, abhängig davon, wie häufig sie ersetzt werden:

  • Tageslinsen: Ersetzt alle zwei Wochen oder früher
  • Monatslinsen: Ersetzt monatlich oder vierteljährlich
  • Traditionelle (wiederverwendbare) Linsen: Ersetzt alle sechs Monate oder länger

Was sind Tageslinsen?

Kontaktlinsen werden für einen bestimmten Zeitraum getragen und später durch neue Kontaktlinsen ersetzt. Mittlerweile hat sich die Nutzung von Tageslinsen als häufigste Art der Kontaktlinsennutzung etabliert. Die Einwegkontaktlinsen werden von vielen Experten und Verbrauchern zur Augenpflege um der der Vorteile der Gesundheit Gesundheit und der angenehmeren Gebrauchsweise bevorzugt.

Je häufiger Sie Ihre Kontaktlinsen zu ersetzen, umso gesünder und leistungsfähiger werden Ihre Augen, Proteine, Kalzium, Fette und anderen Substanzen, die natürlich in Ihren Tränen vorhanden sind, bauen sich bei längerer Nutzung auf den Kontaktlinsen auf. Diese Ablagerungen machen Ihre Kontaktlinsen mit der Zeit weniger angenehm für Sie. Wenn Sie neue Kontaktlinsen nutzen, sind Ihre Augen auch weniger anfällig für Infektionen. Natürlich können Linsen gereinigt werden, aber keine Reinigung ist zu 100 Prozent wirksam. Einige Ablagerungen bleiben weiterhin und werden sich im Laufe der Zeit kontinuierlich ansammeln.

Vorteile und Kosten der Einwegkontaktlinsen

Schon vor dem Aufkommen der Tageslinsen war bekannt, dass das häufige Austauschen der Linsen gesund war. Das Problem war, dass damals die Kontaktlinsen zu teuer waren, um sie sehr oft wegzuwerfen – daher wurden verschiedene Reinigungslösungen und optimierte Herstellungsprozesse verwendet, um die Lebensdauer der Linse zu verlängern. Dann entwickelten die Kontaktlinsenhersteller neue Herstellungsverfahren, um qualitativ hochwertige Linsen in größeren Volumen bei geringeren Kosten zu erzeugen. Diese Fortschritte führten zu niedrigeren Preisen einer Linse, so dass es erschwinglich wurde, die Linsen öfter zu ersetzen. Einige der heutigen Tageslinsen werden aus den gleichen Materialien wie herkömmliche Linsen hergestellt, andere wiederum werden aus neuen Materialien entwickelt, um eine baldige Entsorgung der Linse zu gewährleisten.

Die Kosten der Kontaktlinsen variiert sehr stark, je nachdem, wo Sie leben, welchen Augenarzt Sie wählen und wie kompliziert Ihre Bestellung ist. Die zusätzlichen Kosten der gewählten Tageslinsen gegenüber herkömmlichen Kontaktlinsen sind gering und werden ebenso zum Teil durch den geringeren Bedarf an Reinigungsmitteln kompensiert. So sind Tageslinsen erschwinglicher als viele Leute es erwarten würden. Wenn Sie eine Einjahresversorgung mit Tageslinsen erwerben, können Sie Tageslinsen für etwas weniger als einen Euro pro Tag kaufen. Denken Sie immer daran, mit Tageslinsen umgehen Sie Kosten (und die Schädlichkeit) der Reinigungsmittel.

Und kann ich Tageslinsen tragen?

Ja, bestimmt können Sie. Allerdings sollten Sie einen Augenarzt hinzuziehen, welcher es Ihnen zu 100 Prozent erläutern kann. Der Schlüssel ist, ob Ihre Bedürfnisse durch Tageslinsen gedeckt werden. Heute gibt es eine ganze Auswahl an Kontaktlinsen, worunter sicher auch die gesuchte Linse sein wird. Jedoch kann es sein, dass Sie für ein ungewöhnliches Rezept oder Spezialprodukt möglicherweise traditionellen Linsen tragen müssen. Ihr Augenarzt kann Ihnen zu diesem Thema weitere Ratschläge geben.

Monatslinsen als Alternative

Linsen mit längeren Tragezeiten werden mehrfach verwendet, weswegen sie auch als „Austausch-Linsen“ bezeichnet werden. Man trägt sie in der Regel tagsüber, nimmt sie nachts heraus, desinfiziert sie, legt sie mit einer Aufbewahrungsflüssigkeit in geeignete Kontaktlinsenbehälter und setzt sie am nächsten Morgen wieder ein. Bei täglichem Gebrauch sind 14-Tages-, Monatslinsen und Jahreslinsen gegenüber den Tageslinsen die preisgünstigere Alternative für den Anwender. Jahreslinsen wiederum sind preisgünstiger als Monatslinsen, bergen aber zusätzliche Gefahrenherde. Die Ein- und Auflagerung von Fremdstoffen (Konservierungsmittel, Eiweiße etc.) über einen längeren Zeitraum erhöht das Risiko von Unverträglichkeitsreaktionen. Daher werden die Monatslinsen beim Endverbraucher klar präferiert und sind mittlerweile die am häufigsten verwendete Kontaktlinsenform.

Die Angebote der Hersteller sind zahlreich und unübersichtlich. Bei Bedarf empfiehlt sich eine Selektion nach den wichtigen Produkteigenschaften. Generell gibt es hier drei wichtige Faktoren, die die Verträglichkeit und Tragedauer von Kontaktlinsen determinieren: Linsenmaterial, Wassergehalt und Sauerstoffdurchlässigkeit. Die Entwicklung der ersten Linsen in den 1880er Jahren erfolgte noch mit dünnem Glas als Linsenmaterial. Im Jahre 1948 wurde die erste Kunststofflinse aus Plexiglas patentiert, 1959 die erste Linse aus biokompatiblem Hydrogel erfunden. Heute bestehen Kontaktlinsen aus verschiedenen Silikonhydrogelen, wobei es „das ideale“ Kontaktlinsenmaterial nicht gibt. Wichtig ist die Sauerstoffdurchlässigkeit. Da Kontaktlinsen auf einem dünnen Tränenfilm auf der Netzhaut „schwimmen“, muss die Versorgung der Netzhaut mit Nährstoffen und Sauerstoff gesichert sein. Je geringer die Durchlässigkeit, desto höher muss der Wassergehalt des Materials sein, um den Sauerstoff mittels Diffusion transportieren zu können.

Heutzutage sind Kontaktlinsen in der Korrektur von Fehlsichtigkeiten nicht mehr wegzudenken. Und die Entwicklung der Hersteller geht weiter. Es gibt bereits sogenannte OK-Linsen (OK steht für Orthokeratology). Sie sind extrem hart, werden nur über Nacht eingesetzt und verformen die Hornhaut, um die Brechtkraft zu verändern. Doch damit nicht genug. Die Visonen der Mediziner sehen Linsen vor, die das Auge heilen, schützen, mit Vitaminen versorgen und Informationen übermitteln.

Weitere interessante Informationen über Kontaktlinsen?


(Artikel: meoki.de | Bilder dank PixaBay und AdobeStock Evgeniya)

Ich liebe Filme, in denen Menschen eine Idee haben und allen Widerständen zu Trotz umsetzen und damit erfolgreich sind. Umso schöner natürlich, wenn die Filmgeschichten auf wahren Begebenheiten beruhen. Es gibt einige Titel, die schaue ich mir regelmäßig immer wieder an – auch wenn ich die Streifen bereits in und auswendig kenne und phasenweise sogar die Dialoge im genauen Wortlaut mitsprechen kann.

Mir geht es ab einem gewissen Punkt nicht mehr um die Story – mir geht es vielmehr um das Grundgefühl, die diese Filme vermitteln. Manchmal sorgen sie für pure Motivation – in anderen Momenten dienen zur Ideengebung. Für mich persönlich, sind das zwei Eigenschaften, die man als Online-Marketer niemals verlieren darf. Es sind jene Punkte, die das Quäntchen ausmachen können, um besser zu sein als der Wettbewerb.

Mein All-Time Classics in Punkto Filme zur Motivation habe ich hier einmal zusammengefasst.

jOBS!

Der Film zur Erfolgsstory von Steve Jobs bzw. Apple Computer. Die 2013 veröffentlichte Filmbiografie deckt die Jahre 1974 bis 1997 ab: von der kurzen Studentenzeit, die Tüftelei über den Homebrew Computerclub und die Arbeit am ersten klassischen Desktop Computer, bis zur Steve’s Rückkehr zu Apple 1997 ab.

Diese Verfilmung (mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle) ist wesentlich charmanter, als jene Filmbiografie die danach mit Michael Fassbender erschienen. Das mag natürlich total subjektiv sein – aber die Liebe zum Detail, die hier an den Tag gelegt wurde, der Cast und das Design des Films empfand ich als wesentlich ansprechender. Ich denke, ich habe den Film mittleile 6-7 mal geschaut. Das Leben des notorischen Querdenkers und Apple-Masterminds zu sehen, regt mich immer wieder zum nachdenken an.

The Founder

The Founder erzählt die Erfolgsgeschichte von McDonalds. Besser gesagt die Story jenen Mannes, der aus McDonalds die Weltmarke gemacht hat, die es heute ist. Die Rede ist vom dem aus Illinois stammenden Verkäufer Ray Kroc. Dieser lernte in den 1950er Jahren die Brüder Max und Dick McDonald kennen, die in Kalifornien einen Burgerladen betrieben. Durch geschickte Manipulation erlangt Kroc die Kontrolle über den Imbissladen und macht viel Geschick daraus die heutige Weltmarke.

The Social Network

Das man eigentlich nur eine Idee benötigt und den unbändigen Willen diese umzusetzen – das zeigt die Geschichte von Marc Zuckerberg und Facebook. Was in einem kleinem Studenten-Zimmer in Harvard mit Bloggen, Hacken und Programmieren begann, entwickelte sich zu einem globalen sozialen Netzwerk und löste eine Revolution der Kommunikation aus.

Knapp sechs Jahre und über 500 Millionen NutzerMitgliede später ist Mark Zuckerberg der jüngste Milliardär der Geschichte. Aber das der Erfolg als Unternehmer auch zu zahlreichen zwischenmenschlichen und juristischen Problemen führen kann, zeigt The Social Network auch.

The Wolf of Wall Street

Der Klassiker schlechthin – die Lebensgeschichte von Verkaufsgenie Jordan Belfort. Eigentlich mein absoluter Lieblingsfilm wenn es um Motivation und Ideenanregung geht.

Als Broker jongliert Belfort (gespielt von Leonardo Di Caprio) mit Millionen, feiert Ende der 80er-Jahre exzessive Erfolge mit seinem Unternehmen namens Stratton Oakmont und entwickelt schon mit Anfang 20 einen luxuriösen Jetset-Stil. Das brachte ihm auch zu seinem Spitznamen „Der Wolf von der Wall Street“. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit. Und es geht im Wesentlichen um fünf Dinge: Geld, nochmal Geld, Macht, Frauen und Drogen. Der Film gehört als BluRay auf jeden Fall in jede Sammlung.

Der Pate

Nun könnte man sich fragen, was „The Godfather“ (also der Mafia-Streifen schlechthin) in der Kategorie Motivationsfilme zu suchen hat – aber die Art, wie Michael Corleone und sein Vater agieren, welches Charisma sie an den Tag legen und mit welcher Autorität sie ihr „Familiengeschäft“ führen, ist immer wieder anregend zu beobachten.

Halte deine Freunde nahe bei dir, aber deine Feinde noch näher.“ – ein bekanntes Zitat aus dem Film, dass sich auch auf die Geschäftswelt übertragen lässt. Überhaupt ist der Film voller Motivation-Quotes. Ein absolutes Muss dieser Film!

Die Silicon Valley Story

DER Film über die Anfänge zweier Firmen und Männer, die die Welt veränderten: Steve Jobs mit seinem ersten richtigen Desktop-Computer und Bill Gates mit den Betriebssystemen DOS & Windows. Besonders interessant finde ich immer wieder zu sehen, wie die Charakterzüge des Jungen Bill Gates hier dargestellt werden und wie ihn diese zum einst reichsten Menschen der Welt machten. Der Film nutzt besondere Stilmittel. Die Spielszenen werden immer mal wieder abrupt unterbrochen und die Schauspieler wenden sich direkt an die Zuschauer. Ähnlich wie bei der Netflix-Serie House of Cards.

Von den kleinen, unprofessionellen Anfängen bis zu den heutigen Giganten Microsoft und Apple – der Film zeigt, dass auch Weltfirmen nur mit Wasser kochen. Es wird geblöfft, kopiert, es werden neue Geschäftszweige aufgebaut und es geht um viel Geld, angetrieben von zwei mächtigen Egos. Die zwei hellsten Sterne am Computer-Himmel, zugleich Gegner als auch Verbündete. Sie arbeiten nie im selben Unternehmen aber schufen zusammen doch eine ganze Industrie. Ganz viel Inspiration und Motivation sind praktisch vorprogrammiert. Beispielsweise in dem Moment, als Bill Gates der Firma IBM ein System verkauft, dass noch gar nicht existiert. Oder Steve Jobs die Computer-Mouse von Erfinder Xerox für Peanuts übernahm, als erstes auf den Markt brachte und damit rund 1 Milliarde Dollar machte. 

By the way: Der Film bietet mit seinen Informationen die perfekte Ergänzung zu dem oben genannten Film jOBS!. Und wem das noch nicht ausreicht – der sollte sich die ZDF Doku „Rivalen: Bill Gates und Steve Jobs“ bei YouTube anschauen.

Das Streben nach Glück

Das Streben nach Glück (The Pursuit of Happyness) ist ein Filmdrama, das auf einer wahren Geschichte basiert. Chris Gardner (gespielt von Will Smith) ist einen allein-erziehender Vater, der ständig Geldprobleme hat, bis ihm eines Tages ein lukrativer Job angeboten wird. Doch dafür muss er zuvor ein unbezahltes Praktikum durchstehen. Um den Lebensunterhalt für sich und seinen Sohn zu sichern, muss Chris durch ein harte Zeit gehen. Sein ungemeiner Wille führt ihm schlussendlich zum Erfolg.

Und was sind Eure Lieblingsfilme um Motivation und Inspiration zu tanken? Schreibt es gerne in die Kommentare – dann aber auch bitte mit Begründung. 🙂