In Zeiten einer äußerst hitzig-geführten Klima-Debatte, haben dieses Jahr vereinzelte Supermärkte ihr Feuerwerkssortiment gestrichen. Wie immer geht es um CO2-Emissionen, Feinstaubbelastung und den Tierschutz. Während ein Edeka-Händler in Norddeutschland dazu besonders viel Zuspruch von aufmerksamen Tierliebhabern & Böllerverbot-Befürwortern bekam, wird der Discounter LIDL größtenteils gefeiert, dass Feuerwerk weiterhin im Programm bleibt.

Während einige wenige Supermärkte und Baumärkte aus dem Feuerwerksverkauf aussteigen, steigen andere ein: Nun verkaufen auch Möbelhändler plötzlich Raketen, Fontänen und Böller. Auf der Facebooksseite von LIDL ergibt sich in den Kommentaren aktuell ein interessantes Szenario. Zum einem, wie emotional diese Debatte geführt wird – zum anderen, wie viel Zustimmung der Discounter von seinen Kunden erhält, weiterhin seinen Raketensets und Co. anzubieten.

„Hab mich reichlich mit Feuerwerk eingedeckt! #jetzterstrecht“

Viele der Schreiber loben den Discounter für ihr diesjähriges Sortiment in höchsten Tönen. Andere äußern Ihr Unverständnis zu der aktuellen Diskussion – wieder andere User berichten von Ihrem Unmut, dass es ein regelrechter Verbotswahn in Deutschland herrsche.

„Super Auswahl unsere Kinder freuen sich schon drauf 😊“

„Super Angebot wie immer! Je mehr gewisse Leute einem den Spaß am Feuerwerk nehmen wollen, umso mehr wird gekauft!“

„Ich hab ordentlich Kohle an der Kasse gelassen und statt der großen Batterien viele kleinere gekauft. Möge es morgen krachen und donnern und die moralinsauren Tugendwächter, Heulsusen, Mimimi’s und Gretaner in die Flucht schlagen :-p“

„Was wäre Silvester ohne Feuerwerk 🙄 1 mal im Jahr – meine Güte, ich versteh diese Menschen nicht! Dieses Jahr hab ich extra doppelt gekauft!

„Und da sind sie wieder…..die Leute die denken über das Geld der anderen zu bestimmen 😂😂😂 und sich anmaßen zu bestimmen was unnötig ist 😂…. wäre genau so als würde ich einem Übergewichtigen sagen dass er/sie unnötig Geld für das Essen ausgibt 🎉 in diesem Sinne; einen guten Rutsch 🎆🎇🎊🎉“

„Langsam kann ich dieses „man hätte es Spenden können satt“ die Leute gehen für sich arbeiten und nicht für andere, lasst sie mit ihrem Geld machen was sie wollen 🙄“

„Ich war natürlich Samstag schon los, danke LIDL!“

„Vor ein paar Jahren nie ein Thema und auf einmal gibt es haufenweise Anti-Feuerwerkler :D“

„Sehr gute Auswahl dieses Jahr bei euch 👍“

„An alle Nicht-Gestörten – Wünsche Euch einen super Rutsch ins neue Jahr. Macht Party, habt massenhaft Spaß, lasst es krachen das die Wände wackeln!

„Guten Rutsch. Wir haben uns für 150euro eingedeckt und lassen es morgen krachen😁💪🍾🥂🎉🧨🎇🎆“

„Geil habe 8 Packungen geholt extra für die jamerlappen 🤣🤣🤣“

„Im Gedenken an Greta werde ich genüsslich mein Feuerwerk für meine Kinder abbrennen.“

Auch wenn Kommentare wie diese, momentan die relevantesten Beiträge unter dem LIDL Facebook-Post darstellen, mischen auch die Befürworter eines strikten Feuerwerksverbots hier mit. So schreibt ein Nutzer: „KEINE RAKETEN ODER KRACHER Tiere schützen“. Ein anderer ergänzt „Und wehe es wird ab Freitag wieder wegen Armut gejammert…“. Eine weitere junge Dame (deren Profilbild die Worte „Glöckner muss weg“ zieren) fügt hinzu “ (…) zum letzten Mal eine Lidl-Filiale betreten habe! 🤪 Keine Lust, mit der spaßenthemmten Dumpfbacken-Zunft in einer (Kassen-)Reihe anzustehen🤮“

Stöbere selber in den Kommentaren und nehme teil – hier geht es zu Facebook-Seite von LIDL!

Copenhagen Harbour (Danish: Københavns Havn) – Cruise Port of Copenhagen in Denmark. While we were entering the port on the cruise ship Aidabella, there was also the Saga Sapphire ship. Find more videos on our channel – and don’t forget to subscribe meoki on YouTube!

Copenhagen Cruise Port (Video)

Nyhavn Copenhagen Denmark – little new Harbour

Nyhavn (New Harbour) is a little district in Copenhagen. Here some impressions of the waterfront, canal and colourful buildings around this place.

Ein kleines Stück Paris auf den heimischen Schreibtisch holen – mit diesem Miniatur-Model des Eiffelturms klappt das stilsicher. Schimmernd in Bronze sieht er einfach überall elegant und dekorativ aus.

Der Eiffelturm kommt aus dem Hause HuanYang, ist 15 cm groß und bei Amazon (https://amzn.to/2P2Xn13) erhältlich. Wir haben ihn für rund 5 Euro einfach mal bestellt und in Punkto Preis/Leistung sind wir ein bisschen begeistert! Denn ganz ähnliche Miniaturmodelle (die Auswahl ist wirklich groß) kosteten meist 15 Euro.

Bildmaterial zum Mini-Eiffelturm

Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte – nachfolgend einige Detailfotos des Mini-Eiffelturms und seiner Verpackung, die während des Unboxings entstanden sind:

Miniature eiffel towers as souvenir

Unboxing des Mini-Eiffelturms (Video)

Hier noch ein Video beim auspacken des Eiffelturm Models – bitte vergesst nicht den meoki YouTube Channel zu abonnieren.

Eiffel Tower Miniature Model – 6 inches in the hight, bronze tone and decor alloy metal from HuaYang bought for only 5 Euros at amazon ( https://amzn.to/2P2Xn13 ).

This is a Paris Eiffel tower model that is made of high-quality metal material. Excellent gift for your families and friends and it can give them a lot of memory about Paris. The model is well made and is nicely packaged as a gift.

Some Pictures of the Eiffel Tower Model

Miniature eiffel towers as souvenir

Unboxing Eiffel Tower Souvenir (Video)

Don’t forget to subscribe meoki on YouTube!

How I Met Your Mother Fans wird der Name bekannt vorkommen. In Episode 20 „Time Travellers” der 8. Staffel wird der Cocktail “The Robin Scherbatsky” erwähnt.

In der Folge erfindet Marshall (Jason Segel) einen Cocktail, der durchaus auch der weiblichen Zielgruppe schmecken könnte, und meint, dass die Zusammenstellung der Zutaten besonders einfallsreich sei. Leider muss er vom Barkeeper erfahren, dass diese Zusammenstellung schon als den “The Robin Scherbatsky”-Cocktail existiert. Wir haben uns die Mühe gemacht und die Zutaten herausgesucht, damit ihr den rosafarbenden Cocktail bei eurem nächsten HIMYM Fernsehabend euren Freunden servieren könnt.

Rezept für den HIMYM Cocktail

  • 1cl Kokoslikör
  • 2cl Pfirsichschnaps
  • ein Schuss Wodka Vanille
  • 2cl Erdbeerlime
  • Zucker je nach Geschmack
  • Chrushed Eis
  • ein paar Cocktailkirschen
  • Cranberrysaft zum Auffüllen

Liebhaber guter Drinks sollten sich unbedingt das Rezeptbuch „Cocktails: Über 1000 Drinks mit und ohne Alkohol“ (gebraucht für circa 9 Euro bei amazon) anschauen. Ob Hobbymixer oder Barprofis, dieses Cocktailbuch bietet für jeden Geschmack das Richtige: Franz Brandl, ein bekannte Barmeister, stellt hier über 1000 Drinks vor – von einfach und klassisch bis verführerisch und fancy. Auch Freunde guten Whisky’s & Likör’s werden hier fündig – dafür hat das Buch nämlich ein Extra-Kapitel.


Ihr wollt eure Gäste oder gar das Geburtstagskind vom Hocker reißen? Den absoluten Farbrausch erleben und schmecken? Ich verrate euch heute mal meinen all time favorite Kuchen: Den Rainbow Cake.

Wer vor Angst vor viel, viel, vieeeel Zucker und Lebensmittelfarbe hat, der ist hier gewiss falsch, denn es wird bunt, lecker und süß! Das besondere an dem bunten Kuchen ist, man erkennt zunächst nicht, was in seinem Inneren schlummert bis man ihn anschneidet, dann ist der Oh!-Ah!-Effekt auf jeden Fall da. Der leckerer Rainbow Cake (auch zu dt. Regenbogenkuchen) ist eigentlich ziemlich simpel zu zubereiten, aber man braucht viel Zeit und Geduld.

Und das Tollste kommt jetzt: ich verrate euch mein Rainbow Cake Rezept! TADAA! Aufgepasst, hier die Zutaten:

Rezept für den Teig des Rainbow Cake

  • 450g Mehl
  • 420g Zucker
  • 250g weiche Butter
  • 255 ml Milch
  • 3 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 5 Eiweiß (Zimmertemperatur)
  • 1 Vanilleschote
  • Lebensmittelfarben rot, orange, gelb, grün, blau (am besten: Wilton Icing Colors)
  • Springform 28cm

Für das Frosting:

  • 1000g Frischkäse
  • 400g weiche Butter
  • 150g Puderzucker
  • Vanillezucker
  • Saft einer Zitrone

Rainbow Cake – Zubereitung:

  1. Ofen auf 180°C vorheizen, Form einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Mehl, Backpulver und Salz mischen. In einer anderen Schüssel Butter, Zucker und Vanillemark
    (aus der Vanilleschote gekratzt) cremig rühren.
  3. Eiweiß zugeben und bei geringer Rührgeschwindigkeit zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
    Abwechselnd die Mehlmischung und die Milch dazugeben.
  4. Die Masse auf 5 Schüsseln verteilen: eine rot, eine orange, eine gelb, eine grün und die letzte blau einfärben.
  5. Nacheinander in die Form füllen und jeweils 15 Minuten backen.
    Kurz in der Form auskühlen lassen, dann mit der nächsten Farbe fortfahren.

Jetzt geht’s an Frosting

  1. Für das Frosting Butter und Frischkäse cremig rühren. Puderzucker, Vanillezucker
    und Zitronensaft (beides nach Geschmack) einrühren.
  2. Reihenfolge der Böden von unten nach oben: blau, grün, gelb, orange, rot.
  3. Auf dem ersten Boden eine 1cm dicke Schicht Frosting auftragen. Mit den übrigen Böden so verfahren.
  4. Zum Schluss den ganzen Kuchen mit Frosting einstreichen, nach Wunsch dekorieren.
    Bis zum Verzehr kühl lagern.

Rainbow Cake fertig! Natürlich kann man bei der Farbgebung seiner Kreativität freien Lauf lassen und alles ausprobieren, kombinieren und variieren wie man möchte. Tobt euch aus! Und falls hier weitere leckere Rezepte und Kochideen sucht, schaut mal hier.