Alles über Wellensittiche – artgerechte Haltung, Futter und Tipps

Alle über Wellensittiche - artgerechte Haltung, Futter und Tipps

Heute möchten wir Ihnen eines der beliebtesten Haustiere vorstellen – den Wellensittich. Vielerorts herrscht noch einiges an Unwissenheit über seine Ansprüche und Bedürfnisse. Wellensittiche artgerecht halten ist eigentlich nicht sehr schwierig, erfordert aber die Erkenntnis, dass auch ein kleiner Vogel das Recht hat, dass man alles tut, um ihm gerecht zu werden.

Wellensittiche gelten gemeinhin als anspruchslos. Ob nun Halbstandard und Hansi-Bubi Immer wieder hört man: „Mein Wellensittich lebte allein und hatte keinen so großen Käfig, wie man ihn oft empfohlen bekommt. Und er ist steinalt geworden.“ Wir behaupten: Solche Wellensittiche haben zwar existiert, aber wirklich gelebt haben sie nicht. Wir erklären die wichtigsten Informationen rund um Wellensittiche!

Springe gleich zu Deinem Thema:
Wellensittiche – ist Einzelhaltung ok?Was brauchen Wellensittiche?
Käfige und VolierenWie viel Freiflug brauchen Wellensittiche? Clickertraining für Wellensittiche (NDR Video)

Wellensittich auf einer Kamera

Kleiner Budgie vergnügt sich auf einer Kamera


Wellensittiche – ist Einzelhaltung ok?

Nein! Einzelhaltung entspricht überhaupt nicht der Natur des Wellensittichs. In ihrer Heimat Australien sind Wellensittiche meistens in riesigen Schwärmen unterwegs, mindestens aber immer in größeren Gruppen. Sie sind äußerst soziale Tiere und eigentlich immer auf der Suche nach einer Partnerschaft oder wenigstens Kontakt und Interaktion mit Artgenossen. Stellen Sie sich vor, Sie müssten Ihr Leben völlig isoliert von anderen Menschen verbringen. Sie würde es wahnsinnig machen – ein Wellensittich leidet still und zeigt häufig Verhaltensstörungen, die erst gar nicht als solche erkannt werden. Gegen Einzelhaltung von Wellensittichen gibt es zahlreiche schlagkräftige Argumente.

Doch lieber Zwei Wellensittiche

Das ist das absolute Minimum. Ob Sie sich ein echtes Pärchen oder ein gleichgeschlechtliches zulegen, spielt im Grunde keine große Rolle. Nur zwei Weibchen sollten es nicht sein, da diese mitunter recht zickig zueinander sein können. Richtig Spaß kommt erst in einer kleinen Gruppe auf. Die Anzahl der Wellensittiche, die Sie halten möchten, sollte immer in Relation zum Platz, den Sie bieten können, stehen. Nicht zuletzt sollten Sie auch die finanziellen Aspekte berücksichtigen: Paarhaltung oder gleich mehrere Wellensittiche – wie Sie sich letztlich auch entscheiden, gehen Sie es langsam an und legen Sie sich nicht gleich acht Wellensittiche auf einmal zu.

Wellensittich-Nachwuchs?

Viele Menschen scheuen zunächst davor zurück, ihrem Welli einen Partner zu gönnen, weil sie Angst vor Nachwuchs haben. Grundsätzlich gilt jedoch: Ohne Nistkasten kein Nachwuchs. Ausnahmen bestätigen die Regel, daher sollten Sie sich auf jeden Fall auch mit dem Thema » Nachwuchs bei Wellensittichen verhindern auseinandersetzen. Wichtig zu wissen: In Deutschland ist es verboten, ohne amtliche Zuchtgenehmigung seine Wellensittiche brüten zu lassen. Das gilt auch für einmalige „Wohnzimmerbruten„.Die » Zucht von Wellensittichen ist ein komplexes Thema, von dem Anfänger in jedem Fall die Finger lassen sollten.

Zwei kleine Wellensittiche (blau und gelb-grün)

Wellensittichfutter – was brauchen Wellensittiche?

Neben der normalen Körnermischung benötigen Wellensittiche auch Vitamine und Mineralien in Form von Obst, Gemüse, Grünfutter und Picksteinen. Die richtige Ernährung für Wellensittiche ist zwar keine Wissenschaft, aber ein durchaus umfangreiches Themengebiet.

Obst, Gemüse, Grünfutter für Wellensittiche

Sie haben viele Möglichkeiten, welche Vitaminbömbchen Sie Ihren gefiederten Freunden reichen können. Schauen Sie dazu am besten mal auf diese Seite: Liste: Obst, Gemüse und sonstige Frischkost für Wellensittiche Ihre Piepmätze wollen nicht, trauen sich nicht? Geduld ist ganz wichtig, aber darüber hinaus gibt es noch ein paar Tipps, wie Sie ihnen das Vitamin-Buffet schmackhaft machen können.

Ernährungszusätze

Der Handel bietet hier einiges, was Sie nicht zu kaufen brauchen oder besser gar nicht erst kaufen sollten. Neben etwas Unsinn gibt es aber auch durchaus wichtige Zusätze, die nicht fehlen sollten, z. B. Picksteine als Mineralienlieferant und zum Abwetzen des Schnabels und Vitaminpräparate für den Fall, dass Ihre Wellensittiche zu wenig oder gar keine Frischkost annehmen. Lesen Sie zu diesem Thema auch die Auflistung wichtiger und unwichtiger Futterzusätze für Wellensittiche.

Käfige und Volieren für Wellensittiche

Im Handel werden leider immer noch viele völlig ungeeignete Käfig-Modelle angeboten. Die meisten Wellensittichkäfige sind schlichtweg zu klein. Natürlich kostet ein wirklich guter Käfig mehr als ein Standard-Modell. Bedenken Sie aber bitte, dass Sie mit diesem Kauf voraussichtlich das Zuhause auf Lebenszeit für Ihre Wellensittiche anschaffen. Es soll nicht nur Geborgenheit und Rückzugsmöglichkeit bieten, sondern auch Platz für ein paar Flügelschläge, wenn die Käfigtür mal einen Tag lang geschlossen bleiben muss.

Der optimale Käfig

Das „Gutachten über die Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien und Sittichen“ sieht für ein Vogel-Pärchen in Wellensittichgröße einen Käfig mit den Mindestmaßen von 100 x 50 x 50 cm vor. Für jedes weitere Pärchen soll die Grundfläche um 50% erhöht werden. Können Sie ganztägigen Freiflug bieten, dürfen diese Maße durchaus ein wenig unterschritten werden.

Ein guter Käfig ist optimalerweise rechteckig (denken Sie bei ausgefalleneren Formen an die Reinigung und die Frage, ob überhaupt der gesamte Platz genutzt werden kann), hat dunkle Gitterstäbe (Weiss und Messing empfehlen sich wegen der hohen Blendwirkung nicht) und ist breiter als hoch. Die meisten Wellensittiche halten sich gern so weit oben wie möglich auf, um den Überblick zu behalten. Daher ist z. B. bei einer hohen, schmalen Voliere der untere Bereich kaum nutzbar.

Neugieriger Blauer Wellensittich

Setzen Sie sich in jedem Fall gründlich mit dem Thema Käfige und Volieren für Wellensittiche auseinander, und lassen Sie sich nicht zu einem Spontankauf hinreißen, bevor Sie nicht alles wissen, was Sie wissen sollten. Sonst ärgern Sie sich im Nachhinein nur…

Den Wellensittichkäfig einrichten

Im Prinzip können Sie Ihrer Phantasie freien Lauf lassen, solange Sie einige wichtige Punkte bei der Einrichtung des Vogelkäfigs beherzigen. Verwenden Sie nur unbedenkliches Spielzeug, und lassen Sie Ihren Wellensittichen genug Platz für ein paar Flügelschläge; d. h. stopfen Sie den Käfig oder die Voliere nicht voll.

Wie viel Freiflug brauchen Wellensittiche?

In Australien legen Wellensittiche als Nomaden täglich mehrere Kilometer zurück – fliegend, versteht sich. Daher kann die Antwort auf die Frage, wie viel Freiflug Wellensittiche brauchen, nur lauten: so viel wie möglich! Im Optimalfall ist der Käfig den ganzen Tag geöffnet, und den Wellensittichen steht ein ausreichend großer, vogelsicherer Raum zum Austoben zur Verfügung. Ein bis zwei Stunden Freiflug pro Tag sind zu wenig!

Wann dürfen Wellensittiche zum ersten Mal fliegen?

Jeder Wellensittich-Neuling steht irgendwann vor dieser Frage. Häufig hört man den Ratschlag, mindestens zwei bis drei Wochen zu warten. Das ist aber grober Unfug und schädlich für die Wellensittiche, da ihre Flugmuskulatur verkümmern kann, wenn sie zu lange keine Möglichkeit zu fliegen haben. Der erste Freiflug sollte gut vorbereitet werden, d. h.: Bringen Sie ausreichend Zeit mit, starten Sie morgens den ersten Versuch, eine geöffnete Käfigtür anzubieten, und ganz wichtig: Sorgen Sie vorher dafür, dass alle möglichen Gefahrenquellen in der Freiflugzone beseitigt sind!

Die geöffnete Käfigtür wird ignoriert

Das kommt vor. Gerade bei neu eingezogenen Wellensittichen ist dies häufig der Fall, weil sie sich in der neuen Umgebung noch unsicher fühlen und sich nicht trauen. Haben Sie Ihre Wellensittiche aber schon länger und das Freiflug-Angebot wird trotzdem kaum genutzt, dann scheinen sich Ihre Wellensittiche zu langweilen. Schaffen Sie ein spannendes Angebot für Ihre Piepmätze. Wie das geht? Indem Sie einen Vogelbaum oder einen Vogelspielplatz selbst bauenWellensittiche auf einem selbst gebauten Vogelspielplatz!

Artgerechte Beschäftigung für Wellensittiche (NDR)

Der NDR berichtete über die artgerechte Beschäftigung & das Clickertraining für Wellensittiche – hier das Video:

Bald folgen weitere Artikel über die verschiedensten Haustiere – bis es soweit ist, empfehlen wir hier unseren Ratgeber für alltägliche Fragen des Lebens.

Gefällt Dir der Beitrag? Lass einen Kommentar da!