Wenn der Teppich Flecken hat – Tipps und Tricks zur Reinigung

Wie so oft im Leben werden neue Möbelstücke oder Einrichtungsgegenstände besonders pfleglich behandelt. Im Laufe der Zeit lässt dies jedoch nach und manchmal kommt es durch eine Unachtsamkeit auch zu einem kleinen Unfall. Die Kaffeetasse fällt auf den Teppich und hinterlässt einen hässlichen braunen Fleck. Dazu gesellen sich weitere Flecke aller Art und die Auslegeware oder der Teppich wird unansehnlich.

Nun steht die Frage im Raum, ob ein komplett neuer Bodenbelag gekauft werden soll. Da dies meist mit einem höheren finanziellen Einsatz verbunden ist, gilt als Alternative die Reinigung des Teppichs, was aber bei geklebten Belägen auch nicht einfach ist. Am Besten ist es, wenn Flecken sofort behandelt werden, denn auf diese Weise wird der Bodenbelag lange Zeit wie neu erhalten.

Wenn chemische Reinigungsmittel zum Einsatz kommen

Hier nun einige Tipps, wie Rotweinflecke & Co. am Besten behandelt werden können. Vor jeder Reinigung gilt es, denn Bodenbelag auf seine Farbechtheit zu überprüfen. Dies gilt vor allem dann, wenn chemische Reinigungsmittel zum Einsatz kommen, die normalerweise etwas aggressiver an ihre Arbeit gehen. Bei Hausmitteln ist dies normalerweise kein Problem und deshalb sollten eher diese zum Einsatz kommen.


Teppichflecken mit Milch und Seifenlauge bekämpfen

Wenn sich Rotwein über den Teppich ergossen hat, muss schnell gehandelt werden, denn der Fleck darf keinesfalls eintrocknen. Gleich nach dem Unfall sollte die betroffene Stelle mit Milch für einige Stunden eingeweicht werden. Danach wird die Milch mit Seifenlauge ausgewaschen und der Teppich kann trocknen.

Ähnlich hässlich und vor allem sichtbar sind Kaffeeflecken. Auch hier gilt es, sofort zu reagieren. Am besten wird mit lauwarmem Wasser, welches mit einem Feinwaschmittel angereichert ist, der Fleck behandelt. Der Fleck sollte mit dem Lappen oder dem Schwamm keinesfalls gerieben werden. Besser ist es, wenn von außen nach innen der Fleck weggetupft wird. Es ist wichtig, dass nicht von innen nach außen gearbeitet wird, denn das vergrößert den Fleck.

Kaugummi aus dem Teppich entfernen

Obwohl Tee meist nicht so gravierende Flecken hinterlässt wie Kaffee, sollte auch ein Teefleck sofort behandelt werden. Dazu empfiehlt sich die gleiche Vorgehensweise wie beim Kaffee. Wenn ein Kaugummi den Teppich verunziert, kann dieser leicht entfernt werden. Die Stelle sollte einfach eingefroren werden. Dazu kann ein Eisspray genutzt werden oder ein Kühlakku wird auf die betroffene Stelle gelegt. Danach lässt sich der Kaugummi gewöhnlich leicht abkratzen oder bröckelt ab.

Auch Schokoladenflecke werden auf diese Weise behandelt, erst kühlen und dann grob abkratzen. Im nächsten Schritt wird auf die Schokoladenreste etwas Butter aufgetragen, die sich mit diesen verbindet. Nun müssen die Reste nur noch mit etwas Seifenwasser vorsichtig ausgewaschen werden. Weitere Tricks von Putzen bis Flecken entfernen – hier zu unseren Haushaltstipps.

Gefällt Dir der Beitrag? Lass einen Kommentar da!