Städtereise nach Oslo ─ das Land der Wikinger entdecken

Städtereise nach Oslo - das Land der Wikinger entdecken

Die Hauptstadt Oslo liegt nur zweieinhalb Flugstunden von Wien entfernt in der Bucht des malerischen Oslofjords und ist damit idealer Ausgangspunkt für eine Reise in das beeindruckende skandinavische Land. Die Fluggesellschaften Austrian Airlines und Norwegian Air Shuttle verbinden mit täglichen Direktflügen beide Städte miteinander.

Oslo – die Stadt mit den vielen Gesichtern

Die Hauptstadt Norwegens mit ihrer über tausendjährigen Kulturgeschichte, dem maritimen Flair und den modernen Unterhaltungsangeboten ist umgeben von bewaldeten Höhenzügen und dem idyllischen Oslofjord sowie zahlreichen vorgelagerten Inseln. Der neu gestaltete Hafenbereich mit den modernen Cafés und Restaurants und den vor Anker liegenden Kreuzfahrtschiffen im Hintergrund lädt den Besucher zum Verweilen und Genießen ein.

Oslo – die Stadt mit den vielen Gesichtern

Zu jeder Jahreszeit bietet die Stadt mit den vielen Gesichtern eine Fülle von Aktivitäten und sehenswerten Highlights, ganz gleich ob Sie für einen Kurztrip in die Stadt reisen, den kompletten Urlaub dort verbringen oder von Oslo aus zu einer längeren Reise durch Norwegen aufbrechen möchten.

Highlights der Reise nach Oslo

Auf der Beliebtheitsliste der schönen Sehenswürdigkeiten von Oslo ganz oben steht bei Besuchern der Hauptstadt das Königliche Schloss. Im Vergleich zu anderen europäischen Königshäusern ist es zwar vergleichsweise klein. Im Gegensatz zu vielen anderen königlichen Residenzen werden die 173 Zimmer aber auch heute noch von der Königlichen Familie mit König Harald V. und Königin Silvia als Staatsoberhäupter bewohnt. Der große Landschaftspark, der das Schloss umgibt, empfängt den Besuchern mit liebevoll angelegten Blumenanlagen und Teichlandschaften. Einwohner wie Touristen versammeln sich dort bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, um die einmalige Atmosphäre zu genießen.

Das königliche Schloss von Oslo

Liebhaber der Kunst und Architektur kommen in der Nationalgalerie auf ihre Kosten. Als Teil des Nationalmuseums beherbergt sie die größte Sammlung internationaler Kunst der vergangenen 200 Jahre. Das berühmteste dort ausgestellte Gemälde ist Edvard Munchs „Der Schrei“. Ebenfalls als architektonisches Meisterwerk gilt die erst 2008 neu eröffnete Norwegische Oper. Neben der spektakulären Optik ist das neue Opernhaus Veranstaltungsort für ein abwechslungsreiches und buntes Bühnenprogramm mit international renommierten Künstlern.

Im Frognerpark, einem Skulpturenpark des Bildhauers Gustav Vigeland, befinden sich 200 Kunstwerke aus Bronze, Granit und Schmiedeeisen, die dem Besucher den Zyklus des Lebens beeindruckend veranschaulichen. Mit über einer Million Besuchern pro Jahr, gehört der Park zu den beliebtesten Ausflugszielen der Stadt.

Impressionen von Norwegens Hauptstadt im Video

Ausflüge in die Geschichte der Stadt

Interessantes über die Geschichte Norwegens erfahren Sie im Wikingerschiffmuseum. Das Museum beherbergt die besterhaltenen Wikingerschiffe der Welt. Die aus dem 9. Jahrhundert stammenden Schiffe waren einst Grabbeigaben, die die großen Wikingerhäuptlinge auf der Reise in das Totenreich begleiten sollten. Zeugnisse der bewegten und nicht immer friedlichen Geschichte Norwegens erwarten Sie auch beim Besuch der Festung Akershus, einem 700 Jahre alten wichtigen Kulturerbe der Stadt. Die vollkommen restaurierte Festung wird auch heute noch durch die Beherbergung des norwegischen Verteidigungsministeriums militärisch genutzt. Für Besucher ist das Gelände jedoch tagsüber geöffnet.

Die Holmenkollen Skisprungschanze ist vom Fjord aus bereits aus großer Entfernung eindrucksvoll zu erkennen. Was aus der Entfernung nur vermutet werden kann, zeigt sich im Simulator eindrucksvoll realistisch Ein Sprung von der Schanze ist nichts für schwache Nerven. Aber nicht nur der simulierte Sprung beeindruckt, auch die imposante Aussicht auf die Hauptstadt und den dahinter liegenden Fjord faszinieren die Besucher der Olympiaschanze. Das angeschlossene Museum ist das älteste Skimuseum der Welt. Geschichte der ganz anderen Art können Sie im Naturhistorischen Museum Oslos erleben. Neben der umfangreichen Ausstellung, die unter anderem Dinosaurier, Meteoriten und Edelsteine beinhaltet, befindet sich dort auch ein Botanischer Garten, der auch als „Oase in der Mitte Oslos“ bezeichnet wird.

Die beste Reisezeit für einen Trip nach Oslo

Für eine Reise in Norwegens Hauptstadt gibt es keine ideale Reisezeit. Zu jeder Jahreszeit zeigt sich die Stadt von einer anderen Seite und bietet faszinierende Eindrücke, kulturelle Highlights und spannende Abenteuer für FamilienPaare oder Alleinreisende. Die günstige Lage lädt ebenfalls dazu ein, weitere Eindrücke des faszinierenden Landes zu sammeln. Weitere Urlaubsideen und Tipps für Deinen nächste Reise findest Du in unserer Rubrik Reisen & Urlaub.

 

Gefällt Dir der Beitrag? Lass einen Kommentar da!