EA schaltet Server älterer FIFA Versionen endgültig ab

EA schaltet Server älterer Versionen endgültig ab

Abschied nehmen ist immer schwer – besonders mit Spielen die man über die Jahre lieb gewonnen hat. Spielehersteller EA zieht diversen Servern älterer Fifa-Spiele den Stecker. Und zwar nun endgültig. 

Mit den jährlichen Releases müssen Spielehersteller auch jährlich neue Server an den Start bringen, damit die Spieler gebührend online zocken können. Bis vor kurzem konnte man so immer noch FIFA 12 auf der PlayStation 3 online spielen – und das taten weltweit mehr Menschen als man glauben mag. Aber auch für diese treuen Spieler der alten FIFA-Teile heißt es nun „Tschüss sagen“. Nachdem EA schon im Januar die Mobile-Versionen von Fifa 13 und Fifa 14 abschaltete, trifft es jetzt auch viele andere Varianten.

Diese EA Spiele sind betroffen

Anfang des Jahres gab es bereits die ersten Abschaltungen – damals wurden FIFA 13 und FIFA 14 in der mobilen Variante endgültig vom Netz genommen. Sie sind jetzt nur noch offline spielbar. Am 10. Mai 2017 folgten alle mobilen Versionen von Fifa 15 vom Netz genommen, das betrifft FUT 15, Fifa 15 für Android, iOS und Windows Phone. Seit dem 3. Juli 2017 sind auch Fifa 12 für alle gängigen Konsolen (PC, PS3, PS Vita, Xbox 360) und Fifa 13 (ebenfalls alle Devices) vom Netz. Außerdem werden auch zeitnah Fifa Ultimate Team 12 und FUT 13 offline gehen.

Gefällt Dir der Beitrag? Lass einen Kommentar da!