Blauregen schneiden – so funktioniert es

Blauregen schneiden

Blauregen (Wisteria), oder auch Glyzinie genannt, sollte zweimal jährlich geschnitten werden, um eine zuverlässige Blüte zu gewährleisten. Der rigorose Rückschnitt von Blüten tragenden Kurztrieben sollte in zwei Schritten erfolgen, nämlich einmal im Sommer und ein zweites mal dann im Winter.

Blauregen schneiden für eine reiche Blütenpracht

Bei den ausgewählten Pflanzen ist das Ziel eines Erhaltungsschnitts, eine Ausbreitung der Pflanze zu mindern und eine Bildung von möglichst vielen blühenden Kurztrieben zu fördern.

Dazu werden sämtliche Kurztriebe in zwei Schritten gekürzt. Im Sommer schneiden Sie, zirka zwei Monate nach dem Blühen, sämtliche Seitentriebe auf etwa 30 Zentimeter bis etwa 50 Zentimeter zurück.Sollten neue Triebe daraus entstehen, werden diese vor dem Verholzen ausgebrochen. Mit dieser Methode wird das Wachstum verlangsamt und die weitere Bildung von Blütenknospen angeregt.

Der zweite Schnitt sollte im Winter vorgenommen werden

Die Kurztriebe, welche im Sommer zurückgeschnitten wurden, kürzen Sie jetzt ein auf zwei oder drei Knospen. Die Blütenknospen, welche sich an der Basis befinden, lassen sich sehr leicht von den Knospen für die Blätter unterscheiden, da sie in diesem Stadium größer sind als diese. Im Laufe von Jahren werden sich so verdickte „Köpfe“ entwickeln, an deren Kurztrieben sich auch die meisten Blütenknospen bilden werden.

Wird die Blütenfülle weniger, so werden die ältesten Verzweigungen mit diesen sogenannten „Köpfen“ herausgeschnitten, um dann neue Kurztriebe heranzuziehen, welche wieder blühwilliger sind. Bei einem regelmäßigen Rückschnitt erübrigt es sich, einen Verjüngungsschnitt zu machen. Dieser wird, falls die Kletterpflanze zu groß wird, schrittweise über einige Jahre ausgeführt. Im Notfall kann man den Blauregen auf den Stamm schneiden, in etwa auf einen Meter Höhe. Dann sollte aber die nächsten Jahre kein Rückschnitt erfolgen.

Wie schneide ich Blauregen (Glyzine, Glyzinie) – mit Sabine Reber

Expertin Sabine Reber erklärt in ihrem YouTube Video, wie sie persönlich Blauregen im Sommer schneidet. Weitere Tipps und Videos für den Garten in unserer Rubrik Gartentipps – viel Vergnügen.

Gefällt Dir der Beitrag? Lass einen Kommentar da!