Ich liebe Filme, in denen Menschen eine Idee haben und allen Widerständen zu Trotz umsetzen und damit erfolgreich sind. Umso schöner natürlich, wenn die Filmgeschichten auf wahren Begebenheiten beruhen. Es gibt einige Titel, die schaue ich mir regelmäßig immer wieder an – auch wenn ich die Streifen bereits in und auswendig kenne und phasenweise sogar die Dialoge im genauen Wortlaut mitsprechen kann.

Mir geht es ab einem gewissen Punkt nicht mehr um die Story – mir geht es vielmehr um das Grundgefühl, die diese Filme vermitteln. Manchmal sorgen sie für pure Motivation – in anderen Momenten dienen zur Ideengebung. Für mich persönlich, sind das zwei Eigenschaften, die man als Online-Marketer niemals verlieren darf. Es sind jene Punkte, die das Quäntchen ausmachen können, um besser zu sein als der Wettbewerb.

Mein All-Time Classics in Punkto Filme zur Motivation habe ich hier einmal zusammengefasst.

jOBS!

Der Film zur Erfolgsstory von Steve Jobs bzw. Apple Computer. Die 2013 veröffentlichte Filmbiografie deckt die Jahre 1974 bis 1997 ab: von der kurzen Studentenzeit, die Tüftelei über den Homebrew Computerclub und die Arbeit am ersten klassischen Desktop Computer, bis zur Steve’s Rückkehr zu Apple 1997 ab.

Diese Verfilmung (mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle) ist wesentlich charmanter, als jene Filmbiografie die danach mit Michael Fassbender erschienen. Das mag natürlich total subjektiv sein – aber die Liebe zum Detail, die hier an den Tag gelegt wurde, der Cast und das Design des Films empfand ich als wesentlich ansprechender. Ich denke, ich habe den Film mittleile 6-7 mal geschaut. Das Leben des notorischen Querdenkers und Apple-Masterminds zu sehen, regt mich immer wieder zum nachdenken an.

The Founder

The Founder erzählt die Erfolgsgeschichte von McDonalds. Besser gesagt die Story jenen Mannes, der aus McDonalds die Weltmarke gemacht hat, die es heute ist. Die Rede ist vom dem aus Illinois stammenden Verkäufer Ray Kroc. Dieser lernte in den 1950er Jahren die Brüder Max und Dick McDonald kennen, die in Kalifornien einen Burgerladen betrieben. Durch geschickte Manipulation erlangt Kroc die Kontrolle über den Imbissladen und macht viel Geschick daraus die heutige Weltmarke.

The Social Network

Das man eigentlich nur eine Idee benötigt und den unbändigen Willen diese umzusetzen – das zeigt die Geschichte von Marc Zuckerberg und Facebook. Was in einem kleinem Studenten-Zimmer in Harvard mit Bloggen, Hacken und Programmieren begann, entwickelte sich zu einem globalen sozialen Netzwerk und löste eine Revolution der Kommunikation aus.

Knapp sechs Jahre und über 500 Millionen NutzerMitgliede später ist Mark Zuckerberg der jüngste Milliardär der Geschichte. Aber das der Erfolg als Unternehmer auch zu zahlreichen zwischenmenschlichen und juristischen Problemen führen kann, zeigt The Social Network auch.

The Wolf of Wall Street

Der Klassiker schlechthin – die Lebensgeschichte von Verkaufsgenie Jordan Belfort. Eigentlich mein absoluter Lieblingsfilm wenn es um Motivation und Ideenanregung geht.

Als Broker jongliert Belfort (gespielt von Leonardo Di Caprio) mit Millionen, feiert Ende der 80er-Jahre exzessive Erfolge mit seinem Unternehmen namens Stratton Oakmont und entwickelt schon mit Anfang 20 einen luxuriösen Jetset-Stil. Das brachte ihm auch zu seinem Spitznamen „Der Wolf von der Wall Street“. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit. Und es geht im Wesentlichen um fünf Dinge: Geld, nochmal Geld, Macht, Frauen und Drogen. Der Film gehört als BluRay auf jeden Fall in jede Sammlung.

Der Pate

Nun könnte man sich fragen, was „The Godfather“ (also der Mafia-Streifen schlechthin) in der Kategorie Motivationsfilme zu suchen hat – aber die Art, wie Michael Corleone und sein Vater agieren, welches Charisma sie an den Tag legen und mit welcher Autorität sie ihr „Familiengeschäft“ führen, ist immer wieder anregend zu beobachten.

Halte deine Freunde nahe bei dir, aber deine Feinde noch näher.“ – ein bekanntes Zitat aus dem Film, dass sich auch auf die Geschäftswelt übertragen lässt. Überhaupt ist der Film voller Motivation-Quotes. Ein absolutes Muss dieser Film!

Die Silicon Valley Story

DER Film über die Anfänge zweier Firmen und Männer, die die Welt veränderten: Steve Jobs mit seinem ersten richtigen Desktop-Computer und Bill Gates mit den Betriebssystemen DOS & Windows. Besonders interessant finde ich immer wieder zu sehen, wie die Charakterzüge des Jungen Bill Gates hier dargestellt werden und wie ihn diese zum einst reichsten Menschen der Welt machten. Der Film nutzt besondere Stilmittel. Die Spielszenen werden immer mal wieder abrupt unterbrochen und die Schauspieler wenden sich direkt an die Zuschauer. Ähnlich wie bei der Netflix-Serie House of Cards.

Von den kleinen, unprofessionellen Anfängen bis zu den heutigen Giganten Microsoft und Apple – der Film zeigt, dass auch Weltfirmen nur mit Wasser kochen. Es wird geblöfft, kopiert, es werden neue Geschäftszweige aufgebaut und es geht um viel Geld, angetrieben von zwei mächtigen Egos. Die zwei hellsten Sterne am Computer-Himmel, zugleich Gegner als auch Verbündete. Sie arbeiten nie im selben Unternehmen aber schufen zusammen doch eine ganze Industrie. Ganz viel Inspiration und Motivation sind praktisch vorprogrammiert. Beispielsweise in dem Moment, als Bill Gates der Firma IBM ein System verkauft, dass noch gar nicht existiert. Oder Steve Jobs die Computer-Mouse von Erfinder Xerox für Peanuts übernahm, als erstes auf den Markt brachte und damit rund 1 Milliarde Dollar machte. 

By the way: Der Film bietet mit seinen Informationen die perfekte Ergänzung zu dem oben genannten Film jOBS!. Und wem das noch nicht ausreicht – der sollte sich die ZDF Doku „Rivalen: Bill Gates und Steve Jobs“ bei YouTube anschauen.

Das Streben nach Glück

Das Streben nach Glück (The Pursuit of Happyness) ist ein Filmdrama, das auf einer wahren Geschichte basiert. Chris Gardner (gespielt von Will Smith) ist einen allein-erziehender Vater, der ständig Geldprobleme hat, bis ihm eines Tages ein lukrativer Job angeboten wird. Doch dafür muss er zuvor ein unbezahltes Praktikum durchstehen. Um den Lebensunterhalt für sich und seinen Sohn zu sichern, muss Chris durch ein harte Zeit gehen. Sein ungemeiner Wille führt ihm schlussendlich zum Erfolg.

Und was sind Eure Lieblingsfilme um Motivation und Inspiration zu tanken? Schreibt es gerne in die Kommentare – dann aber auch bitte mit Begründung. 🙂

Wenn ein Partner Schluss macht, ist folgendes der Fall: Einer sinkt und der Andere steigt. Du sinkst, weil Du zurückgelassen wurdest. Der Andere steigt, denn er hat die Beziehung beendet. Wenn Frauen der steigende Part sind, neigen sie dazu, ihre wieder-gewonnene Freiheit zur Schau zu stellen. Ihr Verhalten in dieser Zeit kann mitunter eiskalt wirken.

Während das eigene Seelenleben noch hin und her schwankt und man vielleicht noch gar nicht den Grund für all die Geschehnisse kennt, da sitzt Sie mit Ihren Freundinnen schon bei einem Glas Sekt beim brunchen, macht plötzlich ein Wellness-Wochenende oder trifft „Bekannte“ wieder. Überhaupt ist sie gerade schwer beschäftigt. Und das alles lässt sie natürlich via Instagram und Facebook die ganze Welt wissen – nämlich wie gut es ihr geht. Als wäre nichts gewesen. Zu Dir hingegen, wirkt sie immer kurz angebunden. Fast so, als wärst Du irgendjemand!

Dieses eiskalte Verhalten zeigt sich häufig. Aber es muss nicht immer so laufen. Wie Partner reagieren, das hängt davon ab, in welcher Situation sie sich gerade befinden. Je nachdem, ob da gerade viel oder wenig los ist, zeigen Partner ganz verschiedene Reaktionen. Fast immer aber sind die Reaktionen hart. Das heißt, dass es für Dich (als Zurückgelassenen) immer schwer sein wird, dieses Verhalten zu verdauen.

Deine Reaktion muss lauten: Keine Reaktion!

Bei einer Trennung verschieben sich die Machtverhältnisse – wie eingangs erwähnt: Einer sinkt, der Andere steigt! Der Andere (Deine Ex-Freundin) will oben bleiben. Sie ist in der Situation zu entscheiden, was mit der Beziehung geschieht. Sie könnte sagen: „Ich will zurück und alles wieder haben! So wie es einmal war“ oder sie sagt: „Neee, ich möchte lieber frei sein und neuen Gelegenheiten eine Chance geben„.

Das heißt, wenn sie gerade zeigt wie gut es ihr geht, muss es Dir vollkommen egal sein. Dein Wert muss sich wieder steigern! Und das erreichst Du nicht, wenn Du in ihrer High-Level Phase noch zusätzlich suggerierst, dass sie jederzeit auf Dich zugreifen kann. Der absolute Worst Case wäre, wenn sie Dir in dieser Zeit auch noch ihr Mitleid bekundet. Mehr Erniedrigung geht kaum. Das darf nicht passieren.

Der eigene Wert muss wieder gestärkt werden. Doch viele Männer neigen in Situation wie diesen, zu kopflosen Handeln und ohne jegliche Strategie. Ein verletzter Stolz, Trauer, Wut, Liebeskummer und Unverständnis kontrollieren die Gedanken, die meist zu einem Handeln führen, die für eine weitere Wertminderung ihr Gegenüber sorgen. Damit das keines Falls passiert, haben wir die ▸ schlimmsten Fehler während der Trennungsphase für Dich zusammengefasst. Wenn auch nur ein Funke Hoffnung besteht, die Ex-Freundin wieder zurück zugewinnen, dann dürfen diese Dinge nicht passieren.

Auch Ex-Freundinnen besitzen Strategien

Meist geschieht das eiskalte und kühl-wirkende Verhalten von Ex-Partnern nicht durch Zufall! Deine Ex-Freundin hat sich entschieden sich emotional und räumlich klar (vorerst) endgültig von Dir zu trennen. Und Frauen machen sich bereits vorher Gedanken, wie sie möglichst schmerzfrei durchziehen können. Wenn Sie die Strategie dazu nicht selber entwckeln, dann helfen zahlreiche Frauen-Blogs zum Thema „Wie mache ich ihm mit ihm Schluss?“ oder „So verhalte ich mich nach der Trennung“.

Solche Tipps bekommen Frauen:
Kommen Dir diese Verhaltensmuster bekannt vor?

  • Behandle Deinen Ex-Partner so, wie einen Arbeitskollegen! Sei freundlich und respektvoll, ohne große Nähe oder Emotionalität zu signalisieren.
  • Falls dein Ex ein unangenehmes Thema anspricht, solltest du sofort auf ein anderes Thema überleiten.
  • Lasse nicht zu, dass sich deine zerbrochene Beziehung auf besondere Anlässe auswirkt.
  • Es gibt Orte, in denen Ihr Euch durch Zufall treffen könntet? Bahnsteig, Cafe, Post, Tankstelle? Meide sie!
  • Kommuniziere eventuelle Probleme und Konflikte äußert diskret.
  • Löse dich auch online von deinem Ex. Entfreunde ihn auf Facebook und vermeide ihn auf anderen sozialen Medien.

Egal ob Du Deine Freundin zurück gewinnen willst oder möglichst souverän aus der Sache heraus gehen willst – Deine Strategie muss besser sein als Ihre. Dabei wünschen wir Dir viel Erfolg und möchten Dir noch ein paar Informationen an die Hand geben:

Video und Buchtipp zum Thema Ex-Freundin zurück

Nicht in jedem Fall muss eine Trennung jedoch endgültig sein. Ja, es gibt die Möglichkeit des Wiederzusammenkommens. Das zeigt das Buch von Leonard Kehling und Gabriela Torres. Mittlerweile ist das Buch ein Stück weit Pflichtlektüre zu dem Thema:

Ebenfalls Pflicht sind die Videos von Beziehungscoach Emanuel Albert – ob man wirklich ein persönliches Coaching dort benötigt sei mal dahin gestellt, aber in seinen kostenlosen YouTube Videos vermittelt er sehr gut, worauf es im Verhalten mit dem Ex-Partner ankommt.

Webtipp: Ex-Freundin mittels Freundschaft zurückgewinnen (Artikel von WikiHow)
Fernsehen: Wann ist eine Beziehung zu Ende? (ORF2 Beitrag mit Coach Dominik Borde)